1. Rick & Morty

Wer diese Serie als Geheimtipp bezeichnet, ist wohl schon bekifft. Rick and Morty feierte seit der ersten Staffel eine Erfolgsgeschichte. Die auf Netflix angebotene Serie zeichnet sich durch unglaubliche Kreativität aus und wird von seinen Fans geliebt. Diese multidimensionale Sandbox erzählt abgefahrene Geschichten und kommt immer wieder mit einem unglaublich trockenen Humor um die Ecke. Rick entführt Morty in immer neue Realitäten und kann in dieser Serie so gut wie jede Geschichte erzählen.


2. BoJack Horseman

Netflix hat erkannt, dass unglaublich viele Kiffer nach guten Serien suchen. Deshalb gibt es auf Netflix viele Serien, die man besonders gut bekifft anschauen kann. BoJack Horseman ist ein abgehalfterter und depressiver Schauspieler im Körper eines dicken Pferdes. Dieser hat seine erfolgreichen Jahre schon hinter sich. Der Protagonist versucht wieder ins Showgeschäft zukommen, doch er springt von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen. Diese Serie hebt sich von vielen albernen Kiffer Serien ab. Es wird eindeutig weniger gelacht, doch das Schicksal des Hauptcharakters fesselt und lädt zum binchen ein. Warum dabei Kiffen? Bojack ist so lethargisch, dass man sich im bekifften zustand perfekt mit ihm identifizieren kann. Sich ein ganzen Tag im Bett rumwälzen gehört wohl zu dieser Serie dazu.


3. Trailer Park Boys

Kiffen mit Freuden und dabei eine witzige Serie schauen. Flache Jokes bringen und Abenteuer erleben die ahnen lassen, dass die Schreiber auch nicht ganz nüchtern waren. Die Trailer Park Boys sind drei Kumpels die in einer verarmten Gegend von Kanada wohnen. Alle drei sind arbeitslos und bestreiten den Tag mit wilden Geschäftsideen, Überfällen und Cannabishandel. Spätestens, als die drei Protagonisten im Weltall sind, um in einer Raumstation Cannabis anzubauen ist klar, dass diese Serien keine Grenzen kennt. Diese animierte Serie ist natürlich auf Netflix zu finden.


4. South Park

Ein Urgestein unter den animierten Serien und besonders unter Nerds und Kiffern beliebt. In South Park ist immer etwas los und die Geschichten aus dieser Stadt sind auch nüchtern der Renner. Derbe Witze und politische Statements der aktuellen Zeit sind das Standardrepertoire dieser Serie. South Park erlebte ein Wandel im laufe ihrer vielen Staffeln. Es bleibt Geschmackssache ob dir die alten Folgen oder die neuesten Staffeln besser gefallen. Auf der eigenen Internetseite sind alle Folgen frei verfügbar.


5. Die wildern Siebziger

Ist eine Sitcom, die 8 Staffeln umfasst und 1998 Ihre Erstausstrahlung im US-Fernsehen hatte.

Es handelt sich hierbei vorwiegend um Eric Foremans Freundesgruppe aus Wisconsin, die sich alltäglich mit den Problemen und Versuchungen der Jugend herumplagt. Natürlich berauschen sich die Freunde nicht nur am Leben und der Liebe. Sie trinken und kiffen gerne, was Ihnen den ein oder anderen Ärger einbringt.

Der prägende Zeitgeist der 70er Jahre ist deutlich zu spüren. Dieser gibt der Serie eine fantastische Grundlage für Situationen aus dem simplen Leben und Witzen, die man sie heute niemals mehr bringen dürfte.

Unter ihnen sind bekannte Schauspieler wie Ashton Kutcher & Mila Kunis vertreten, aber auch andere Gesichter können in anderen Produktionen wiederentdeckt werden.


6. Big Mouth

Die Zeit der Pubertät bringt neue körperliche Veränderungen mit sich und die Hormone sorgen für ungeahnte Gefühle. Big Mouth handelt von einer Gruppe Kids, die in die Pubertät kommen und wie jeder Heranwachsender von dem Hormonmonster besucht werden. Dieser stellt sich als witziger Freund heraus, der ein leider immer wieder in Schwierigkeiten bringt. Sexualität, Mädchen und Freundschaft sind wichtige Themen mit denen sich die Kids beschäftigen. Jeder hat sein Hormonmonster im Gepäck und bringt (Dich) den bekifften Zuschauer immer wieder zum Lachen. Auch wenn es in dieser animierten Serie um Kinder geht, ist die Serie für Erwachsene Kiffer geschaffen.