1. Kawumm Glas

Die Kawumm ist die derzeit wohl meistgenutzte Cannabispfeife. Mit einem Finger auf dem hinteren Loch wird der Rauch in die Pfeife gesogen. Nach Abnehmen des Fingers inhaliert man den gesammelten Rauch in die Lunge. Das Kawumm der Shot unter den Cannabis-Genießern.

Der Preis dieser Kawumm liegt bei 5,50 €.

Das Glas ist ein stabiles Material, das den Geschmack nicht beeinflusst. Der Weg, den der Rauch, bis zur Lunge, zurücklegt, ist relativ kurz. Wir geben dem Raucherlebnis dieser Kawumm 3 von 5 Punkten.

Das Kawumm Glas ist eine simple Konstruktion und erfüllt seinen Zweck. Das Produkt ist sauber verarbeitet. Da diese Konstruktion so einfach ist, geben wir dem Kawumm Glas 2 von 5 Punkten für die Produktqualität. Bei der Produktqualität kommt es für uns vor allem auf Verarbeitung und Innovation an. 

Bei dem kleinen Preis kann man mit dem Kauf nichts falsch machen. Wenn ihr eine Abwechslung von der immer gleichen Lunte, sucht wäre das Kawumm Glas möglicherweise eine willkommene Abwechslung.


2. Breit Purpfeife

Die Breit Purpfeife in Grün ist eine zugegebenermaßen klein geratene Handbong. Der kleine Glasraum ist mit Wasser zu befüllen. Das Wasser kühlt den Rauch, der sich somit angenehmer einziehen lässt.

Der Preis der Breit Purpfeife liegt bei 18,50€

Wir waren mit dem Raucherlebnis sehr zufrieden und konnten gegen den Geschmack nichts einwenden. Der Rauch ist sehr sanft in der Lunge. Wir geben der Breit 4 von 5 Punkten für das Raucherlebnis.

Das Glas ist sauber verarbeitet und liegt sehr angenehm in der Hand. Das Manko dieser Pfeife liegt darin, wie wenig Cannabis diese Pipe fassen kann. Da noch deutlich ausgeklügeltere Konstruktionen auf uns zukommen werden, bekommt diese Pipe eine 3 von 5 für die Produktqualität. Ob euch ein Raucherlebnis, das einer Bong ähnelt, zusagt, muss vermutlich jeder für sich entscheiden.


3. Green Gandalf Pipe

Die Gandalfpfeife dürfte bei jedem Sit-In der Hingucker sein. Das lange Mundstück lädt einfach dazu ein, mit seinen Freunden eine Friedenspfeife zu rauchen. Dieses Exemplar verfügt über ein Kickloch und großes Fassungsvermögen.

Der Preis der Gandalfpfeife liegt bei 22 €.

Aufgrund des langen Halses wird der Rauch merklich gekühlt und lädt auch zu großen Hits ein. Das Raucherlebnis der Gandalfpfeife ließ – nach unserem Geschmack – ein wenig zu wünschen übrig. Wahrer Genuss sieht für uns doch anders aus. Wir bewerten das Raucherlebnis dieser Pfeife mit 2 von 5 Punkten.

Die Gandalfpfeife ist unserer Auffassung nach die perfekte Partypfeife. Einerseits bringt die Größe ein Eventcharakter mit sich und es passt viel Material in die Pfeife. Wenn man nach getaner Arbeit gerne alleine einen pafft, ist diese Pfeife vielleicht nichts für einen. Sonst ist an der Verarbeitung dieser Pfeife nicht viel auszusetzen. Wir geben dieser Pfeife 3 von 5 möglichen Punkten für die Produktqualität.


4. Ebenholzpfeife

Eine Holzpfeife für den Konsum von Kräutern zu nutzen ist relativ naheliegend. Die Holzpfeife wird nicht nur für den Konsum von Tabak gebraucht. Holz ist im Gegensatz zu Glas schwieriger zu reinigen, da wir Glaspfeifen mit reinem Alkohol schnell und effizient säubern können. Holz verschleißt bei der intensiven Reinigung mit Alkohol.

Der Preis der Ebenholzpfeife liegt bei 9,99€.

Diese Holzpfeife hat kein Kickloch und erzeugt somit ein ganz anderes Raucherlebnis. Wir hatten nicht viel von dem Geschmack erwartet, doch dieser wurde von dem Holz kaum beeinflusst. Wir geben dem Raucherlebnis auch wegen seines angenehmen Holzmundstücks eine Bewertung von 3 von 5 Punkten.

Die Gewinde sind sauber verarbeitet und das Auseinandernehmen funktioniert gut. Das Holz fühlt sich nicht hochwertig an, was bei diesem Preis aber auch nicht verwunderlich ist. Diese Pfeife ist einfach und bringt keine Innovationen mit sich.
Die Produktqualität bekommt von uns  2 von 5 Punkten.

Die Pfeife ist kein Muss, wenn man ein schönes Gefühl beim Rauchen einer Holzpfeife haben will. Bei Holzpfeifen lohnt sich eine höhere Investition zu tätigen, um die volle Experience einer guten Holzpfeife genießen zu können.


5. Amaze'D

Der Rauch-Stick Amaze’D sieht nicht nur fancy aus, sondern trägt auch eine coole Technik in sich. Mit einer Kammer zum Befüllen und einem außergewöhnlichen Kühlungsweg ist der Amaze’D Stick quasi ein wieder verwendbarer Joint aus Metall. Es bedarf etwas Übung, da es viele Nutzer gewohnt sind, das Material, das sie entzünden sehen zu können. Dies ist hier nicht der Fall. Am Ende des Sticks entzündet man das Material und hält hoffentlich die Flamme nicht zu lange am Amaze’D Stick. 

Der Preis des Amaze’D liegt bei 37€.

Die Kühlungstechnik funktioniert einwandfrei, doch muss man sich erst an die Art und Weise gewöhnen, wie man den Stick handhabt. Wir geben diesem Stick 4 von 5 möglichen Punkten für das Raucherlebnis.

Die Konstruktion ist innovativ und ist an den meisten Stellen einfach zu reinigen. Wir finden diese Konstruktion super und geben der Produktqualität deshalb 4 von 5 Punkten.


Sieblose Alu Pfeife

Eine Sieblose Alupfeife Pfeife ohne Kickloch, raucht sich deutlich anders als eine Kawumm oder jedwede andere Pfeife mit Kickloch. Was einem mehr zusagt, liegt der persönlichen Präferenz zu Grunde. Die Aluminium Pfeife kann man in drei Einzelteile auseinander nehmen, um sie vollständig zu reinigen. Mit hochkonzentriertem Alkohol wie z. B. Rasierwasser werden Pfeifen wie diese in Kürze blitzeblank.

Der Preis dieser sieblosen Aluminiumpfeife liegt bei 5 €.

Das Raucherlebnis mit dieser Pipe hat uns gut gefallen. Hier kommt es ein bisschen auf den persönlichen Geschmack an und ob einem das Mundstück aus Aluminium zusagt. Wir hatten Spaß mit dieser Pfeife und geben dieser 3 von 5 Punkten in puncto Raucherlebnis.

Die Gewinde dieser Pfeife sind leider recht kurz und unsauber verarbeitet. Die mindere Produktqualität lässt sich auch beim Auseinandernehmen dieser Pfeife erkennen. Dies funktioniert häufig sehr schwergängig, doch die Möglichkeit eine Pfeife in drei Teile auseinanderzunehmen sorgt für eine einfache Reinigung. Die Idee hinter dieser Mechanik gefällt uns und deshalb bekommt dieses Produkt 3 von 5 Punkten für die Produktqualität, auch wenn die Verarbeitung minderwertig ist.


T-Pipe

Die T-Pipe ist eine sieblose Pfeife aus Titan und sieht auf den ersten Blick der Aluminium Pfeife sehr ähnlich. Der Schein trügt, mit einem gut ausgeklügelten System kann man die Titan Pfeife mithilfe des Mundstücks und einem hochwertigen Gewinde viel einfacher auseinanderbauen. Das Titan lässt die Pfeife sehr schwer werden und gibt uns ein gutes Gefühl in der Hand. Man spürt direkt, man hat es hier mit einem Hochkaräter zu tun. 

Der Preis der T-Pipe liegt bei stolzen 69 €.

Wir waren wirklich angetan von dem Raucherlebnis der T-Pipe. Wir hatten keine Geschmacksverfälschungen durch das Material. Wir geben dem Raucherlebnis der T-Pipe eine 5 von 5 für das Raucherlebnis.

Die Produktqualität hat uns fast noch mehr überzeugt, als das Raucherlebnis. Eine Pfeife die Innovationen nicht durch immer mehr Kühlräume schafft, sondern den alltäglichen Gebrauch durch eine gute Verarbeitung so einfach macht, ist ganz großes Tennis. Durch das Titan und den einfach zu reinigenden Einzelteilen ist die T-Pipe ein Produkt, das man ein Leben lang nutzen könnte. Wir geben der Produktqualität 5 von 5 Punkten.
Diese Pipe richtet sich an Pfeifenliebhaber, die eine verlässliche Pfeife suchen, die den Geschmack nicht beeinflusst. Für die Qualität müsst ihr bereit sein, ein bisschen in die Tasche zugreifen.


Fazit

Nun habt ihr einen Überblick über eine ein paar unterschiedliche Pfeifen und ihre Vor- und Nachteile. Welche Pfeife euch zusagt, können wir euch nicht prophezeien. Wir raten euch: “Probiert euch aus!”, um die für euch perfekte Pfeife zu finden.