Cannabis Butter Rezept

Zutaten:

  •      500g Butter
  •      500ml Wasser
  •      8 Gramm Cannabis (variabel)

Zubereitung:

1. Cannabis Grinden
Kleingemahlenes Cannabis ist wichtig, damit das THC sich besser aus den Blüten lösen kann.
Zum zerkleinern eignet sich ein Handelsüblicher Grinde doch es können auch Mörser oder ein scharfes Messer herhalten.

2. Butter in einen Topf geben
Hierbei kann kaum etwas Falsch gemacht werden. Die Butter wird später gebraucht um in der Decarboxylierung das THC mit dem Fett zu verbinden.

3. Butter zum schmelzen bringen
Bei einer kleinen Flamme wird die Butter zum schmelzen gebracht.

4. Mit Wasser vermischen
Zu der geschmolzenen Butter wird im gleichen Verhältnis, warmes Wasser hinzugegeben und vermischt.

5. Cannabis hinzufügen
Das zerkleinerte Cannabis wird dem Gemisch aus Butter und Wasser hinzugegeben. Dies sollte gut umgerührt werden.

6. Auf kleiner Hitze
bei einer Hitze von ca. 70 °C sollte der Inhalt für 2-3 Stunden erhitzen. Die Butter darf auf keinen Fall kochen,
da das THC ab 90 °C verdampft. Rühre hin und wieder um und vergewissere dich, dass die Flüssigkeit nicht zu heiß wird. 

7. Die Flüssigkeit filtern
Die Cannabis Stücke werden entfernt und werden nicht mehr gebraucht, da die Butter nun das THC enthält. 

8. Butter in den Kühlschrank stellen
Nach ein paar Stunden im Kühlschrank sollte die Butter gehärtet sein und für den Verzehr geeignet.